Elementarmathematik Beispiele

Die Mutterfunktion ist die einfachste Form des gegebenen Funktionstypen.
Für eine klarere Erläuterung nimm an, dass gleich und gleich ist.
Die Transformation von der ersten Gleichung zur zweiten kann bestimmt werden, indem , und für jede Gleichung gefunden wird.
Faktorisiere ein aus dem Absolutwert heraus, um den Koeffizienten von gleich zu machen.
Faktorisiere ein aus dem Absolutwert heraus, um den Koeffizienten von gleich zu machen.
Ermittle , und für .
Die horizontale Verschiebung hängt vom Wert von ab. Für wird die horizontale Verschiebung beschrieben als:
- Der Graph ist um Einheiten nach links verschoben.
- Der Graph ist um Einheiten nach rechts verschoben.
Horizontale Verschiebung: Rechts Einheiten
Die vertikale Verschiebung hängt vom Wert von ab. Für wird die vertikale Verschiebung beschrieben als:
- Der Graph ist um Einheiten nach oben verschoben.
- The graph is shifted down units.
Vertikale Verschiebung: Einheiten nach oben
Das Vorzeichen von beschreibt die Spiegelung an der x-Achse. bedeutet, dass der Graph an der x-Achse gespiegelt wird.
Spiegelung an der x-Achse: Keine
Der Wert von beschreibt die vertikale Streckung oder Stauchung des Graphen.
ist eine vertikale Streckung (macht ihn schmaler)
ist eine vertikale Stauchung (macht ihn breiter)
Vertikale Stauchung oder Streckung: Keine
Um die Transformation zu bestimmen, vergleiche die beiden Funktionen und überprüfe, ob es eine horizontale oder vertikale Verschiebung, eine Spiegelung an der x-Achse und eine vertikale Streckung gibt.
Mutterfunktion:
Horizontale Verschiebung: Rechts Einheiten
Vertikale Verschiebung: Einheiten nach oben
Spiegelung an der x-Achse: Keine
Vertikale Stauchung oder Streckung: Keine
Bitte gib DEIN Problem ein
Mathway benötigt Javascript und einen modernen Browser.
Cookies und Datenschutz
Diese Website verwendet Cookies, um sicherzustellen, dass du das beste Erlebnis auf unserer Website erhältst.
Mehr Informationen